Wer schon einmal im Hallenbad Geiselweid war, weiss, wie überfüllt es im Winter ist und wie sehr das Schwimmvergnügen darunter leidet. Schwimmen ist für Sport und Plausch geeignet, niederschwellig und gesund. Ein einziges Hallenbad für Winterthur ist zu wenig und einer Grossstadt nicht würdig.

Mit der Traglufthalle liegt eine schnelle und günstige Lösung auf dem Tisch, mit welcher wir unsere Schwimmfläche verdoppeln können. Es nützt nichts, von einem „richtigen“ Hallenbad zu träumen, wenn dieses sowieso nicht in den nächsten 15 Jahren realisiert werden kann. Im Gegenteil, die Traglufthalle ist die ideale Übergangslösung, um das Problem von heute (und gestern), heute zu lösen.

Seien wir pragmatisch und stimmen wir Ja zur Traglufthalle.

Der Leserbrief  im Landboten bezieht sich auf die Volksabstimmung vom 20. Oktober 2019 in Winterthur.